Ihre Hautspezialisten für Frankfurt & Rhein-Main

Dr. Gündogan

Facharzt für Dermatologie und Venerologie, Allergologie

Tätigkeitsschwerpunkte von Dr. Gündogan

Als Facharzt für Dermatologie und Venerologie hat sich Dr. med. Cüneyt Gündogan auf drei Bereiche spezialisiert, die sich sowohl in der speziellen Aus- und Weiterbildung von Dr. Gündogan als auch in der technischen Ausstattung seiner Praxis widerspiegeln. Die Schwerpunkte von Dr. Gündogan sind:

  • Ästhetische und dermatologische Lasertherapie
  • Hautkrebsvorsorge und Hautkrebstherapie
  • Ästhetische Dermatologie

Für die höchstmögliche Qualität bedarf es einer konsequenten Weiterbildung in ausgewählten Kliniken. Dr. Gündogan folgte diesen Anforderungen indem er in Ulm, Karlsruhe und Kassel entsprechende Abschnitte seiner Ausbildung sehr aktiv und erfolgreich absolvierte.

Ästhetische und dermatologische Lasertherapie

Dr. Gündogan begann als Hautarzt bereits 2003 die spezielle Ausbildung im Bereich der dermatologischen und ästhetischen Lasermedizin in der Laserklinik in Karlsruhe. Dort erlernte Dr. Gündogan das gesamte Spektrum der dermatologischen Lasermedizin und forschte gleichzeitig in diesem Tätigkeitsfeld. Er veröffentlichte zahlreiche Fachartikel in deutschen und internationalen Fachzeitschriften für dermatologische Lasermedizin wie z.B. in der renommierten US-amerikanische Fachzeitschrift „Lasers in Surgery and Medicine“. Dort konnte er weltweit als erster den erfolgreichen Einsatz des Excimerlasers bei der Alopecia areata (kreisrunder Haarausfall) zeigen und belegen. Dr. Gündogan war zudem Referent auf nationalen und internationalen Laserkongressen und leitete von 2005 – 2008 die Laserabteilung der großen Hautklinik in Kassel. Dort war er auch für die Ausbildung der angehenden Fachärzte im Bereich der Laserdermatologie zuständig. Dr. Gündogan ist des weiteren Mitglied der Deutschen Dermatologischen Lasergesellschaft.

Hautkrebsvorsorge und Hautkrebstherapie

Dr. Gündogan wechselte 2005 in das Hautklinikum in Kassel. Das Klinikum Kassel ist Krebszentrum und damit auch bedeutende Anlaufstelle für das gesamte Spektrum an Hautkrebserkrankungen. Dr. Gündogan war bis 2008 in allen Bereichen des Hautklinikums in Kassel tätig. Hierzu zählt die ambulante und stationäre Behandlung von Hautkrebspatienten, Behandlung von fortgeschrittenen Hautkrebserkrankungen mittels Chemotherapie und Immuntherapie, umfassende Hautkrebsvorsorgeuntersuchungen für Kinder, Erwachsene und alte Menschen sowie die operative Tumorchirurgie der Haut.

Ästhetische Dermatologie

Dr. Gündogan ist als Hautarzt auch seit vielen Jahren in der ästhetischen Medizin tätig. Er unterzieht sich permanent Fort- und Weiterbildungen in diesem Bereich. Sein Ziel ist es, die Patienten jünger und frischer aussehen zu lassen. Während der Behandlung nimmt Dr. Gündogan sich besonders viel Zeit für seine Patienten. Da er auch in der ästhetischen Lasermedizin große Erfahrung besitzt, kommen seine Stammpatienten für ästhetische Eingriffe mittlerweile aus dem gesamten Bundesgebiet in seine Sprechstunde. Des Weiteren betreut er internationale Patienten z.B. aus der Schweiz, aus Asien und aus Kuweit. Er ist zertifiziertes Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Botulinum-Toxin-Therapie e.V.

Direkt-Link: Preisübersicht Hyaluronbehandlungen  –  Preisübersicht zu Botox  –  Preisübersicht Falten-Laser

 

VITA

1995 – 2002

  • Studium Humanmedizin Universität Ulm
  • Tätigkeit am Universitätsklinikum Ulm
  • Tätigkeit im Bundeswehrkrankenhaus Ulm (Leitung: Prof. Dr. med. U. Peter)
  • Promotion an der Universität Heidelberg (Abteilung Medizinische Informatik) – Analyse und Weiterentwicklung internetbasierter medizinischer Wissensdatenbanken (Prof. Dr. Thomas Wetter)

2003 – 2004

Ärztliche Tätigkeit in der Laserklinik Karlsruhe sowie der zugehörigen Hautarztpraxis (Leitung: Prof. Dr. med. Christian Raulin)

  • Schwerpunkttätigkeit in der dermatologischen und ästhetischen Lasertherapie
  • Weiterbildung im Bereich der ästhetischen Medizin
  • Forschungstätigkeit, internationale wissenschaftliche Veröffentlichungen (Laserdermatologie)
  • Referent auf nationalen und internationalen Kongressen (Laserdermatologie)
  • Spezialisierung (im Bereich der Laserdermatologie)
  • Feine Äderchen im Gesicht (Couperose, Rosazea, Teleangiektasien)
  • Feine Äderchen an anderen Körperregionen (z.B. Besenreiser)
  • Gutartige Pigmentveränderungen (z.B. Altersflecken am Handrücken)
  • Warzenbehandlung mittels Laser
  • Angiome (punktförmige Gefäßerweiterungen am Stamm)
  • Xanthelasmen (gelbliche Ablagerungen am Ober- und Unterlid)
  • Weitere Spezialindikationen

2004 – 2008

Ärztliche Tätigkeit im Hautklinikum Kassel (Leitung: Prof. Dr. med. Rainer Rompel)

  • Leitung der Laserabteilung des Hautklinikums
  • Stationäre Patientenversorgung in der konservativen und operativen Dermatologie Stationäre Therapie fortgeschrittener Tumorerkrankungen
  • Chemotherapie und Immuntherapie des schwarzen Hautkrebs/Melanoms
  • Abschluss der Facharztausbildung
  • Tätigkeit im Allergielabor (Diagnostik & Therapie)
  • Weiterbildung zum Allergologen
  • Operateur im ambulanten Sektor der Hautklinik

Tätigkeitsbereiche im Hautklinikum Kassel (Spezialsprechstunden)

  • Ästhetische und dermatologische Lasertherapie
  • Laserbehandlung von ausgedehnten Hauterkrankungen mit örtlicher Anästhesie sowie Vollnarkose
  • Laserbehandlungen häufiger Hauterkrankungen bzw. Hautveränderungen (z.B. Rosazea, Teleangiektasien)
  • Laserbehandlungen von Schmutztätowierungen z.B. nach Unfällen sowie Schmucktätowierungen
  • Ästhetische Lasertherapie bei unterschiedlichen Fragestellungen
  • Hautkrebs-Erkrankungen
  • Vorsorge (Kinder und Erwachsene)
  • Nachsorge (Kinder und Erwachsene)
  • fortgeschrittene Hautkrebserkrankungen (in Zusammenarbeit mit Onkologen)
  • Diagnostik und Therapie bei weißem Hautkrebs (z.B. Plattenepithelkarzinom, Basaliom)
  • Diagnostik und Therapie bei schwarzem Hautkrebs (Malignes Melanom)
  • Hautkrebserkrankungen bei Kindern (z.B. malignes Melanom)
  • ausführliche Abklärung der Vorgeschichte
  • gezielte und zugleich umfassende allergologische Abklärung mittels unterschiedlicher allergologischer Testverfahren
  • Hyposensibilisierungen
  • stationäre Einleitung der Hyposensibilisierung bei Insektengiften (Rush- und Ultrarush-Schemata)
  • stationäre Provokationstestungen (Allergien bzw. Unverträglichkeitsreaktionen auf Nahrungsmittel, Medikamente und zahlreiche weitere Substanzgruppen)
  • Verstärktes und übermäßiges Schwitzen (Achselhöhle, Hände, Füße)
  • Therapieresistente Warzen

Mitgliedschaften:

 

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin bei Dr. Gündogan

 

Weiterführende Themen

Preisübersicht Falten-Laser
Preisübersicht Hyaluronbehandlungen
Preisübersicht Botox
Vorwort zur Ästhetischen Dermatologie
Vorwort zur Lasermedizin

Toplink