Ihre Hautspezialisten für Frankfurt & Rhein-Main

Fruchtsäurepeeling

Neben der Mikrodermabrasion ist die Behandlung von Hauterkrankungen durch die Fruchtsäurebehandlung eine sehr häufig genutzte und schonende Methode. Wir führen mit unserem erfahrenen Team sehr häufig Fruchtsäurebehandlungen durch und können Ihnen erfahrende Fachärzte und erfahrene Kosmetikerinnen zur Seite stellen, die nach fachärztlichen Konzepten alle modernen Therapiemöglichkeiten kombiniert anbieten können. Akne und Rosacea sind die häufigsten Anwendungsbereiche.

Vereinbaren Sie einfach einen persönlichen Beratungstermin. Wir beraten Sie sehr gerne.

Was versteht man unter Fruchtsäurepeeling?

Beim Fruchtsäurepeeling wird die oberste Hornschicht der Haut mittels einer natürlichen Fruchtsäure (meist bestehend aus Alpha-Hydroxy Säuren – abgekürzt AHA) zart abgetragen. Dadurch wird die Haut oberflächlich fein abgeschält und so die Hautstruktur verbessert. Die Haut wirkt nach einem Fruchtsäure-Peeling glatter und frischer. Bei tiefer gehenden Chemical-Peeling-Behandlungen wird zudem die Kollagenbildung (Stützprotein der Haut) angeregt. Bei der medizinischen Anwendung ist die Tatsache entscheidend, dass die Oberflächenverstopfungen durch diese Maßnahme deutlich abnehmen und Hauterkrankung zügig abheilen können.

Ebenfalls eingesetzt werden kann Salicylsäure oder Trichloressigsäure. Je nach verwendeter Säure wirkt das Säurepeeling oberflächlich, mitteltief oder tiefer.

Welchen Effekt ruft ein Fruchtsäurepeeling hervor?

Fruchtsäure-Peelings

  • regen die Kollagenbildung in der Haut an.
  • sorgen dafür, dass Schuppen und Verhärtungen der oberflächlichen Haut sanft abgetragen werden.
  • sorgen für glattere und frischere Haut

Auf diese Weise werden

  • oberflächliche Falten weniger,
  • Pigmentflecken gemindert,
  • vergrößerte Poren feiner und
  • Hautunreinheiten reduziert.

Die Haut ist spürbar glatter und feiner. Je nach Ziel und Hauttyp wird die Fruchtsäurebehandlung in bestimmten Abständen wiederholt. In der Regel werden acht bis zehn Behandlungen bevorzugt über die sonnenarme Jahreszeit (September bis Mai) in zweiwöchigem Abstand wiederholt. Das Hauptziel der medizinischen Anwendung ist die Reduktion bzw. Beseitigung der Hauterkrankung. Wie sie hier sehen, werden weitere kosmetische Effekte erreicht, die positiv sind.

Sind Nebenwirkungen beim Fruchtsäurepeeling zu erwarten?

Die Fruchtsäure-Behandlung ist in der Regel eine milde Maßnahme, die sehr gut im Alltag durchgeführt werden kann und kaum einschränkt. Die Behandlung dauert ca. 50 Minuten. Anschließend ist je nach Hauttyp eine milde Rötung zu beobachten, die meist innerhalb von wenigen Stunden abklingt. Die Konzentration der Fruchtsäure ist anfangs mild. Sie wird zunehmend – je nach Hauttyp – langsam gesteigert, da sich die Haut daran gewöhnt. So wird die Behandlung im Laufe der Sitzungen immer effektiver. Es sind einige Dinge während der Behandlungszeit zu beachten, die wir Ihnen selbstverständlich vorher genau erläutern. Grundsätzlich gilt: Lassen Sie Fruchtsäurepeelings nur durch ein erfahrenes Team durchführen! Die medizinischen Behandlungen mit Fruchtsäure werden in unserer Praxis immer durch den Facharzt festgelegt. Anhand dieses ärztlichen Therapiekonzeptes führt die Kosmetikerin in unserem Haus die Behandlung durch. In regelmäßigen Abständen erfolgt eine ärztliche Kontrolle der Behandlungserfolge. 

Sollten Sie Fragen haben, dann vereinbaren Sie doch einfach einen Beratungstermin bei einem unserer Fachärzte. Probieren Sie uns beliebtes Online-Terminsystem aus – in 90 Sekunden zu Ihrem Wunschtermin !

Vereinbaren Sie einfach einen persönlichen Beratungstermin. Wir beraten Sie sehr gerne.


Verwandte Themen

Erfahren Sie mehr über unsere Fachärzte.
Lesen Sie hier mehr zu den Leistungen unserer Praxis.
Vereinbaren Sie einen Beratungstermin.

Fachärzte mit Schwerpunkt Fruchtsäurepeeling:

Toplink