Botulinum Preise - Frankfurt - Kronberg - Rhein-Main -Taunus

Ihre Hautspezialisten für Frankfurt & Rhein-Main

Botox Preise in unserer Praxis

Unsere Behandlungspreise sind absolut transparent und werden vor jeder Behandlung ausführlich besprochen! Hier finden Sie eine komplette Übersicht zu den Preisen.

 

Was muss man als Patient zu diesem Thema wissen?

Viele Patienten, die sich im Internet über Botox-Preise im Raum Frankfurt, Kronberg, Rhein-Main und Taunus informieren möchten, haben oft wenig Hintergrundinformationen und wissen nicht, wie sie seriöse Anbieter von Botox-Behandlungen erkennen können. Bei Botulinumtoxin handelt es sich um ein hochpreisiges Medikament, welches bei entsprechend gewünschter Hochwertigkeit auch sehr aufwändig in der Herstellung ist. Weltweit sind diverse Botulinum-Produkte auf dem Markt, die aber nicht alle in Deutschland zugelassen sind.

Wie kommen die Preise für eine Botulinum-Behandlung zustande?

Der Preis für eine Botox / Botulinum-Behandlung basiert zum einen auf dem verwendeten Produkt sowie der Menge, die der Arzt für den Patienten und das ästhetisch einwandfreie Ergebnis benötigt. Dem geht in der Hautarztpraxis Kronberg eine ausführliche Beratung voraus, in der unsere Fachärzte sich ein genaues Bild von den Wünschen des Patienten machen und die individuell abgestimmte Dosis festlegen. Denn die Dosis ist entscheidend, ob ein Gesicht maskenhaft starr und unbeweglich oder harmonisch entspannt wirkt.

Botox-Preise im Allgemeinen

Botox-Preise hängen von der Größe des Hautareals ab, das es zu behandeln gilt – und somit natürlich von der eingesetzten Menge. Die Preise variieren hier von 300 bis 1200 Euro. Je nach dem, ob beispielsweise Stirnfalten, Krähenfüße oder die Zornesfalte unterspritzt werden soll. Bei Behandlungen gegen starkes Schwitzen ist das Areal natürlich größer als in der Gesichtsregion, und somit wird auch mehr Botulinum benötigt. Wir klären Sie vor der Behandlung ausführlich auf, so dass Sie die Kosten genau kennen.

Botox / Botulinum wird bei ästhetischen Behandlungen nicht von der Krankenkasse bezahlt, jedoch bei medizinischen Indikationen

Botox/Botulinum-Behandlungen bei medizinischen Indikationen wie z.B. übermäßigem Schwitzen  oder Migräne / Spannungskopfschmerzen werden häufig durch private Krankenversicherungen übernommen, bei gesetzlichen Krankenversicherung ist dies auch möglich. Es lohnt sich also, mit seiner Krankenkasse zu sprechen, ob die Möglichkeit einer Kostenbeteiligung oder einer Kostenübernahme z.B. einer Migränebehandlung übernommen werden.

Vereinbaren Sie einfach einen persönlichen Beratungstermin. Wir beraten Sie sehr gerne.


Verwandte Themen

Erfahren Sie mehr über unsere Fachärzte.
Lesen Sie hier mehr zu den Leistungen unserer Praxis.
Vereinbaren Sie einen Beratungstermin.

Unsere Spezialisten für diese Behandlung:

Toplink